Zurück zu den News

Mehr Neubauvorhaben in Deutschland als im Vorjahr


Im Jahr 2010 gingen in Deutschland fast 10.000 Neubauvorhaben mehr über die Bühne als im Jahr 2009. Dies wurde über das statistische Bundesamt ermittelt. Insgesamt wurden mehr als 160.000 Wohneinheiten gebaut. Dies ist ein Plus von ca. 7 Prozent. Der Immobilienmarkt verzeichnet somit wieder einen Aufschwung.

Der Wohnungsmarkt ist aufgrund der höheren Neubaufrequenz noch nicht entspannt. Bei den Geschosswohnungsbauhäusern gab es einen Zuwachs von 8 ½ Prozent. Damit konnte ebenfalls ein Anstieg für die Immobilienwirtschaft erzielt werden. Dennoch gibt es in vielen Städten eine größere Nachfrage, im Vergleich zum Angebot. Das Angebot könnte demnach noch etwas höher liegen. Zur damaligen Zeit gab es mehr als 30.000 Abgänge von Wohneinheiten. Somit ist der Wohnungsneubaubereich im positiven Sinne gewachsen. Die Bereiche Ein- und Zweifamilienhäuser bleiben stabil am Wohnungsmarkt.  Um 5 Prozent stieg die Zahl der Einfamilienhäuser im Jahr 2010. Zweifamilienhäuser lagen mit 5,6 Prozent noch etwas höher.