Zurück zu den News

Deutsche Gewerbeflächen können analysiert werden


Nach Einschätzung der Experten ist der Wert der Gewerbefreiflächen in Deutschland auf ca. 19 Mrd. Euro geschätzt worden. Der Hauptteil der Flächen wurde langfristig vermietet. Folgende Märkte sind die gefragtesten Standorte von Gewerbefreiflächen: Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Regensburg. Die Gesamtfläche beträgt 396 Quadratkilometer und der Schätzwert beträgt 19 Mrd Euro, ergab eine Studie. Durch die Analyse wurden erstmals die Immobilien auf Quantität und Qualität und auf ihr Chancen- sowie Risikoprofile hin untersucht. Daraus ergab sich, dass Gewerbefreiflächen kaum als Immobilienklasse angenommen wurden. Der grundlegende Unterschied zu anderen Immobilienklassen in Chancen- und Risikoprofilen ist ernst zu nehmen, denn Ihre Vorteile sind berechnend, da draus z.B. überschaubarer Investitions- und geringer Bewirtschaftungskosten und für sichere Anleger eine langfristige Anlageform durch langfristigen Mietverträge resultieren. Gewerbefreiflächen spielen im Investmentsektor bislang keine große Rolle.  Durch die Studie könnte das Interesse geweckt werden und als Nischenprodukt im Investmentmarkt Anklang finden. Einige große Immobilienunternehmen verdienen durch Gewerbefreiflächen den Hauptteil Ihrer Einnahmen. Wegen der geringen Investitionskosten und durch die Vermietung kann man auch prüfen, ob das Gelände für Projekte geeignet ist. Die Experten sehen hier eine interessante Alternative.

Immobilienmakler könnten zukünftige mehr Gewerbe zur Vermietung oder zum Verkauf anbieten und somit höhere Gewinne beim Verkauf von Immobilien erwirtschaften.