Zurück zu den News

Immobilien: Kosten für den Energieverbrauch

 

Immobilien: Kosten für den Energieverbrauch werden immer wichtiger!

Wie wichtig sind die Kosten des Energieverbrauchs für Immobilieneigentümer oder Mieter?

Mehr als 80 Prozent achten auf Verbrauch in den eigenen vier Wänden. Wichtig sind Außendämmung, Heizung sowie isolierte Fenster. Perfekt wäre die Dreifachverglasung für das eigene Zuhause. Die meisten Immobilienkäufer rechnen mit weiteren Investitionen nach dem Kauf des Hauses. Durch die steigenden Energiekosten muss man zukünftig stärker auf den Energieverbrauch und die Kosten achten. Das Umweltbewusstsein und die Sparsamkeit der Deutschen sind enorm gestiegen. Beim Kauf der Immobilie werden schon Kosten zur Senkung des Verbrauchs einkalkuliert. Die Bausubstanz sowie die Qualität der Heizungsanlage spielen eine wichtige Rolle. Diese Kriterien fließen stärker als früher in die Kaufentscheidung der Immobilieninteressenten mit ein. Natürlich sind Lage, Preis und Ausstattung der Immobilie ebenfalls sehr wichtig. Dennoch kommt der Kauf häufig nur in Frage, wenn der Verbrauch bzw. die Nebenkosten tragbar sind. Auch Kapitalanleger achten stark auf den Energieverbrauch, damit es leichter ist einen langfristigen Mieter zu finden. Immer mehr kommen Solaranlagen zur Kostensenkung für Immobilieneigentümer in Frage.